Die Ligeneinteilung des AFVBy ist abgeschlossen. Insgesamt 56 Herrenteams in sechs Ligen gehen in die Saison 2019 des American Football Verband Bayern e.V. (AFVBy). Mit den Allgäu Comets, Ingolstadt Dukes, Kirchdorf Wildcats und den Munich Cowboys sind vier bayerische Mannschaften in der höchsten deutschen Spielklasse  (GFL) des AFVD vertreten.

Da sich die Nürnberg Rams aus der GFL2 zurückzogen, sind aktuell die Spiders aus Straubing der einzige bayrische Vertreter in der GFL2.  Sowohl in der Regionalliga, wie auch in der Bayernliga gibt es eine Nord- und Südgruppe mit acht bzw. zwölf Teams. Die Landesliga wie in der letzten Saison aus drei Gruppen, 13 Mannschaften in den bayrischen Aufbauligen.

Die beiden Teams der Munich Cowboys Ladies und München Rangers Ladies treffen in der 1. Damenbundesliga auf die Cologne Falconets und die Scorpions Sisters aus Stuttgart. Von den fünf Damenteams der 2. Bundeliga sind vier aus Bayern. Zu den Allgäu Comets Ladies, Erlangen Sharks Ladies, Regensburg Phoenix und Nürnberg Rams Ladies gesellt sich in dieser Saison erstmals ein Team aus Thüringen, die Erfurt Indigos.